Vorbei mit der Ruhe – Unwetter drohen mit Starkregen, Hagel und Tornadogefahr

Während das lange Pfingstwochenende sich im Westen mit Schauern und einzelnen, teils aber auch kräftigen Gewittern verabschiedet, droht im Südwesten und Osten Deutschlands ungemach.
Hier drohen ab den Abendstunden teils schwere Gewitter mit Hagel bis 5cm Durchmesser sowie Sturmböen um 100 km/h. In Sachsen-Anhalt und Brandenburg besteht auf Grund der Modellwerte eine erhöhte Gefahr für die Entstehung von Tornados.
In der Nacht lässt das Unwetterpotential nach. Morgen jedoch zeichnet sich eine ähnliche Ausgangslage wie am heutigen Montag ab. Hier müssen wir weiterhin wachsam sein.

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*