Wetterbericht vom 20. September 2018

Die glanzvolle Elena

Guten Morgen!

Heute wird das Wetter nochmal glanzvoll. Mit Temperaturen bis zu 27 Grad feiert sich der Sommer 2018 selbst noch einmal. Von der Hitze her konnte er den Jahrhundertsommer 2003 nicht schlagen. Was Sommertage und Trockenheit angeht, da gibt es allerdings noch Gesprächsbedarf.

Aber ich will dich am frühen Morgen nicht mit langweiligen Statistiken zumüllen. Schauen wir lieber auf die Herbst-Tussnelda Elena. Auch wenn sie vom Namen her glanzvoll ist, hat sie es faustdick in den Backen. Mit einem starken Gebläse, (Pfui, was ihr wieder denkt!) startet sie morgen den Herbst 2018 offiziell.

Heute

Der Donnerstag startet mit etwas Gewölk. Meist sind es nur hohe Wolkenfelder, so genannte Cirren. Sie kündigen meist einen Wetterwechsel an. Die gibt es über Tag aber selten kompakt zu sehen. Bei einem teilweise starkem Südwestwind steigen die Temperaturen auf 24 bis 27 Grad. Örtlich können nochmal 28 Grad erreicht werden.

Morgen

Die Nacht auf Freitag wirdnochmal locker bewölkt und sehr warm. Die Temperaturen gehen nur auf 14 bis 18 Grad zurück. Örtlich muss mit einer Tropennacht gerechnet werden. Das sind dann auch schon die Höchstwerte des Tages.

Vormittags zieht die Kaltfront mit etwas Regen auf. Nachmittags kommt die Sonne wieder und bis auf einzelne Schauer bleibt es dann trocken. Die Temperaturen gehen auf 13 bis 16 Grad zurück. Der Wind kommt stürmisch daher und kann in Böen bis zu 65 km/h erreichen.

Ein Feuerwerk droht uns nochmal am Sonntag. Nachzulesen auf www.meteo.ac

Ich wünsche dir einen schönen Donnerstag!

Dein Wetterfrosch

Willy

 

Der Beitrag Wetterbericht vom 20. September 2018 erschien zuerst auf meteo aachen.