Wetterbericht für den 18. September 2018

Nicht normalNicht normal

Guten Morgen!

Dieser Tage is die Happyness sehr groß. Überall wo ich sehe, die Leuts sind begeistert von diesem Summerdreaming. Och Willycke, dat kann bis Weihnachte so bleiben. Danach kann et was schneien und dann wieder so werde wie jetzt.

Isch sag dat nicht aber isch denke dann schon … „Biste als Baby vom Wickeltisch gefallen oder gar zu hochtemperiert gebadet worden?“ Die Frage mein isch ernst! Ja neee, dat Klimaerwärmung is nu da. Muss dat aber so brachial gebetet werden?

Wer sich dat wünscht, der kann direkt nach de Djerba von Tunesien auswandern. Da haste de richtige Klima für deine Träumche. Nur White Christmas geht dann aber nischt. Nicht normal dat Palaver!

Isch denke ja für mich. Lasst uns de 4 Jahreszeiten haben. Damit sind de Oma und de Opa auch schon gut durchs Leben gekomme.

Nicht normal sind auch die Frühwerte an meiner Wetterstation. Um 6.00 Uhr sind es stolze 20.6 Grad. Das es keine Tropennacht gab lag nur daran, das es gegen Mitternacht auf rund 18 Grad abgekühlt war. Das wäre es aber auch jetzt Ende September noch gewesen.

Heute

Den ganzen Tag ballert die Sonne heute. Dazu wird es mit 27 bis 30 Grad rund 7 bis 10 Grad zu warm für die Jahreszeit. Der Südwestwind ist richtig kräftig unterwegs. In Böen sind bis zu 50 km/h möglich. Das merkt ihr schon, wenn ihr heute früh das Haus verlasst.

Morgen

In der kommenden Nacht bleibt es wolkenlos. Die Temperaturen gehen auf 10 bis 14 Grad zurück. Morgen wiederholt sich fast der heutige Tag. Die Temperaturen steigen auf 24 bis 28 Grad. Zwar ist der Südwestwind im flachen Land nicht mehr so kräftig unterwegs, in der Eifel können aber stürmische Böen bis zu 60 km/h auftreten. Und Sonne gibts auch wieder reichlich.

Ab Freitag wird es endlich deutlich kälter und es gibt auch Regen. Mehr dazu auf www.meteo.ac

Ich wünsche dir einen schönen Dienstag!

Dein Wetterfrosch

Willy

 

Der Beitrag Wetterbericht für den 18. September 2018 erschien zuerst auf meteo aachen.