Wetterbericht für den 15. September 2018

Licht und SchattenLicht und Schatten

Guten Morgen!

Licht und Schatten liegen an diesem Wochenende sehr nah beieinander. Tief Bianca touchiert mit ihrer Kaltfront den Norden der Republik. Von den Küsten bis nach Lingen in Niedersachsen runter regnet es sogar. Bei uns in der StädteRegion Aachen und im Kreis Heinsberg bleibt es trocken. Allerdings bekommen wir es Zeitweise mit fetten Wolken zu tun. So liegen wir mehr auf der Schattenseite. Morgen wendet sich das Blatt. Bei fast doppelter Sonnenscheindauer und Temperaturen mit bis zu 25 Grad, macht der Sonntag seinem Namen alle Ehre. Als Randnotiz sein noch zu erwähnen, das es der 58. Sommertag wäre, wenn denn die 25 Grad erreicht würden.

Heute

Nebel und Hochnebel bestimmen teilweise das Bild heute früh. Aber es ist überall trocken. Und das bleibt heute auch so. Von möglichen 12 Sonnenstunden wird die Eifel aber gerade mal 4 Stunden haben. Aber auch in der restlichen Region ist bei maximal 6 Stunden schon Schluss. Gerade im Schatten fühlen sich die 17 bis 20 Grad bei einem teilweise frischen Westwind deutlich kühler an. Zum Abend hin setzt sich der Hochdruck wieder durch. Was ein Absinken bewirkt und das Auflösen der Wolken erzwingt.

Morgen

In der Nacht ist es zeitweise klar. In den Eifeltälern muss aber wieder mt Bodennebel gerechnet werden. Mit 6 bis 10 Grad wird es recht schattig. Morgen gibt es reichlich Sonnenschein. Bei einem meist nur schwachen Südwestwind klettern die Temperaturen auf 21 Grad in der Eifel. In der restlichen Region werden verbreitet 25 Grad erreicht. Ein paar Wolken gibt es auch. Die sind aber klar in der Minderheit.

Am Montag steuern wir auf die 30 Grad Marke zu. Mehr dazu auf www.meteo.ac

Ich wünsche euch ein schönes Wochenende!

Euer Wetterfrosch

Willy

 

Der Beitrag Wetterbericht für den 15. September 2018 erschien zuerst auf meteo aachen.